Ahnungslos

Ahnungslos

Ahnungslos

Es gibt den bekannten Aphorismus "Die Menschen wollen belogen sein."
Eine andere Variante dieses Aphorismus lautet :"Die Welt will betrogen sein."
Wie auch immer.
Ich bin da anderer Meinung.
Die Menschen wollen nicht belogen werden.
Aber - die Wahrheit wollen die Menschen auch nicht hören.
Aus diesem Widerspruch entsteht der "Eindruck", die Menschen wollten belogen werden.

Was macht man aber, wenn man einem Menschen begegnet, der auf der einen Seite nicht belogen werden und auf der anderen Seite die Wahrheit aber auch nicht hören will ?
Man hat vier Möglichkeiten :

1. Man belügt ihn.
2. Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
3. Man erzählt ihm trotzdem die Wahrheit.
4. Man hüllt sich in schweigen.

In den beiden ersten Fällen betrügt man den, der die Wahrheit nicht sehen will. Früher oder später wird dieser Betrug aber auffliegen.
Im dritten Fall zieht man sich das Missfallen dessen zu, der die Wahrheit nicht hören will und hat nichts erreicht.
Denn wer die Wahrheit nicht hören oder sehen will, wird falschen Entscheidungen treffen.
Im vierten Fall wird man für dumm gehalten und hat ebenfalls nichts erreicht.

Aber wie ist es denn mit uns ?

Wollen wir wirklich wissen, unter welchen Bedingungen Schweine, Rinder und Hühner gehalten und zu Wurst verarbeitet werden ?
Wollen wir wirklich wissen, unter welchen Bedingungen Kleidung im Ausland hergestellt und hier in Deutschland zu verdächtig niedrigen Preisen verkauft wird ?
Wollen wir wirklich wissen, unter welchen Bedingungen Smartphones produziert werden ?
Oder freuen wir uns viel zu sehr über die niedrigen Preise ?
Sind wir nicht viel zu gerne ahnungslos, weil wir andernfalls Nachts nicht mehr ruhig schlafen könnten ?
Sind deshalb so gerne ahnungslos, weil das viel bequemer ist ?

Oder können wir viele Dinge nicht sehen und hören, weil wir viel zu sehr mit der Jagd auf das Geld beschäftigt sind ?
Eine gefährliche Entwicklung, denn totalitäre Systeme haben es sehr gerne, wenn die eigene Bevölkerung keine kritischen Fragen stellt und nicht hören und sehen will, was im Lande tatsächlich vor sich geht.

Wollen wir wissen oder wollen wir nicht-wissen ? Das ist hier die große Frage.


Mein Name ist Stephan Potratz

und das ist mein Meinung

hier aufBienenvilla.com

Köln, 19.6.2015

PDF